• Aktuelles

          • Running School 2022
            • Running School 2022

            • Auch die Mitteschule Weißkirchen war mit insgesamt 32 SchülerInnen bei den diesjährigen Bezirksmeisterschaften im "Crosslauf", am 11.10.22 in Zeltweg dabei. Die erbrachten Leistungen waren mehr als zufriedenstellend.

              So konnten Verena Eigner, Florian Eibensteiner, Paul Saurugg, Marie Walch und Nevio Karner unter die Top 10 des jeweiligen Jahrgangs laufen. Darüber hinaus konnte der 2. Platz in der Mannschaftswertung durch Florian Eibensteiner, Sebastian Preiß, Mazibuko Siyanda und Weninger Philipp erreicht werden!

              Herzliche Gratulation zu euren sportlichen Leistungen! 

              Die Ergebnisse sind hier zu finden: Ergebnislisten_Running_School_im_Sportzentrum_Zeltweg_2022.pdf

               

          • Einkehrtage Brandner Hube 2B
            • Einkehrtage Brandner Hube 2B

            • Frei nach dem Motto „Es gibt kein schlechtes Wetter, sondern nur schlechte Ausrüstung“ fanden am 26. und 27. September 2022 die Einkehrtage der 2B-Klasse auf der Brandner Hube unter Leitung von Fr. Anna Maria Wilding statt.

              Auf dem Programm standen viele Gruppenübungen und –spiele, bei denen die Schülerinnen und Schüler vor allem Teamwork und Zusammenhalt – zwei große Anliegen des Religionsunterrichts – beweisen mussten. Die Highlights der beiden Tage für die 2B waren jedoch bestimmt das Glühwürmchen- und das „Räuber-und-Gendarm“-Spiel, bei dem sie nachts das gesamte Areal rund um die Brandner Hube erkunden konnten.

              Auch beim Kochen und sonstigen anfallenden Arbeiten halfen die Schülerinnen und Schüler fleißig mit und so konnten wir die großartig zubereiteten Speisen gemeinsam in der warm beheizten Hütte genießen. Der Speiseplan umfasste großartige von den Eltern zubereitete Speisen und es wurde gegrillt (großes Dankeschön an die Fleischerei Maurer für die tollen Koteletts, die Würstel und den Leberkäse und an Fam. Primas für das gesponserte Gebäck). Zum Frühstück gab es auch noch Eierspeis‘ mit Speck, bei dem ausschließlich Eier der Familien der Kinder verwendet wurden.

              Ein riesiges Dankeschön muss zudem an Herrn Markus Pölzl ausgesprochen werden, der großzügig die Kosten für den Bus zur und von der Hütte übernommen hatte.

          • "Von der Erde bis Himmel"
            • "Von der Erde bis Himmel"

            • Im Rahmen der Projektwoche der 2A und 2B Klasse (2021/22) wurde der Fokus auf unterschiedlichste Teilaspekte hinsichtlich Klima- und Umweltschutz sowie Botanik gelegt. Den Start der Woche bildeten das Aufbauen der Hochbeete sowie das fachgerechte Befüllen jener. Hierfür sammelten die Kinder im Wald Stöcke, Äste, Rinde und Blätter als Grundlage, darauffolgend wurde Stroh, das Familie Wölfler zu Verfügung stellte, in die beiden Hochbeete gegeben. Um die entsprechenden Pflanzen auch richtig zu setzen, besuchten die beiden Klassen die Gärnterei Scherngell in Weißkirchen, die ein äußert informatives Programm zusammenstellte. Die SchülerInnen mussten die Pflanzen richtig zuordnen und bestimmen, anschließend wurde ein Plan für das Einsetzen im Hochbeet gezeichnet und die Kräuter eingepackt. Hier gilt unser Dank der Gärtnerei Scherngell, die die entsprechende Erde und die gesamten Pflanzen sponserte. Weiters gilt auch ein großer Dank dem Lagerhaus in Weißkirchen, welches das Projekt auch mit Betonplatten etc. unterstützte. 

              Die darauffolgenden Tage beschäftigten sich die SchülerInnen im Unterricht speziell mit Fragen rund um: Mülltrennung, Wiederverwendung, Recycling, Klimawandel, Treibhauseffekt, pflanzliche Wirkstoffe und dem Herstellen von pflanzlichen Produkten – z.B. Kräutersalz und Holundersaft. Abgerundet wurde das Programm mit einer Führung in der Kläranlage Judenburg, bei der die SchülerInnen außerhalb des Klassenzimmers nochmals Theorie und Praxis miteinander verbinden konnten. Sie konnten einen Blick in das Mikroskop im hauseigenen Labor werfen, in dem sie die fleißigen Bakterien, die den wesentlichen Teil der Reinigung des Abwassers übernehmen, untersuchen konnten. Weiters wurde über Mülltrennung, Umweltverschmutzung und die Funktion einer Kläranlage aufgeklärt. Zum Abschluss gab es noch Extrawurstsemmeln, Getränke und kleine Goodies für alle SchülerInnen – auch hier einen herzlichen Dank an die Stadtwerke Judenburg. 

              Zusätzlich wurden im nahegelegenen Feld, welches uns Herr Schilhan zur Verfügung stellte, Saatkartoffeln, die uns Frau Dr. Katrin Zechner zukommen ließ, eingegraben. Diese werden im Herbst mit den Kindern geerntet und gemeinsam verspeist. Auch an dieser Stelle ein Danke an alle Mithelfenden. 

              Zusammenfassend war das Projekt „Von der Erde bis zum Himmel“ eine Aktion, um den SchülerInnen das Verhalten in und den Umgang mit der Natur sowie ein zukunftsorientiertes Handeln näherzubringen.

          • Wienwoche 4AB
            • Wienwoche 4AB

            • Unsere vierten Klassen durften im Rahmen der Wienwoche ein sehr spannendes, lehrreiches und abwechslungsreiches Programm genießen.

              Wir starteten mit einem Stadtrundgang, der uns nicht nur die klassischen Sehenswürdigkeiten zeigte, sondern auch an einigen Geheimtipps vorbeiführte. Das Schloss Schönbrunn und der angrenzende Tierpark durften bei einer gelungenen Wienwoche natürlich auch nicht fehlen, die bei schönstem blauen Himmel und Temperaturen an der 30-Grad-Grenze besichtigt werden konnten und viele Einblicke in das Leben der Habsburger boten. Ein besonderes Highlight war Time Travel, bei dem auf modernste Art und Weise (VR-Brillen, 5D-Kino, …) die Geschichte Wiens vermittelt wurde. Am Mittwoch wurden die Kapuzinergruft inklusive der Prunksärge von Kaiser Franz Joseph und Kaiserin Sissi, das Naturhistorische Museum und das Haus des Meeres erkundet. Ein weiteres Highlight bildete die Michaelergruft am Donnerstag, in der ganz im Gegensatz zur Kapuzinergruft „nur“ sehr wohlhabende österreichische Familien beerdigt wurden, die jedoch nicht adelig waren. Hier konnten wir auch in offene Särge blicken und uns den Vorgang der Mumifizierung genauer ansehen. Am Nachmittag machten wir noch den Wiener Prater und Madame Tussauds unsicher. Der letzte Abend führte uns in das Musical „Cats“. Das weltberühmte Musical von A.L. Webber, welches wir uns im Ronacher-Theater anschauten, war ein kulturelles Highlight und rundete die lustige und interessante Wienwoche gelungen ab.

      • Kontakt

        • Mittelschule Weißkirchen, Weißkirchen
        • direktion@nmsweisskirchen.at
        • 03577 80903-600
        • Kärntnerstraße 20 Weißkirchen 8741 Stmk Austria
      • Anmelden